Wie heize ich so nachhaltig wie möglich mit Gas?

Kombinieren Sie einen Gastank mit grüner Energie

Gas ist die beste Ergänzung, wenn Sie sich für einen nachhaltigen Energieträgermix mit umweltfreundlichen Energieträgern oder -anlagen entscheiden. Kombinieren Sie daher Ihren Gastank ruhig mit einem Solarboiler, einer Wärmepumpe oder einem Kondensationskessel.

  • Solarboiler und Solarzellen wandeln Sonnenwärme in Wärme und Elektrizität um, sodass Sie damit heizen und kochen können. Solarboiler garantieren allerdings keine konstante Energieversorgung. Ganz einfach weil dafür in Belgien nicht genug die Sonne scheint. Mit Gas fangen Sie die Unterbrechungen auf.
  • Eine Gaswärmepumpe gewinnt überschüssige Wärmeenergie aus der Erde zurück. Die Wärme wird "recycelt": Ihr Wasser wird damit erhitzt oder sogar Ihr Haus damit gekühlt. Damit diese Anlage funktioniert, benötigt sie jedoch ein Minimum anderer Energie. Gas ist die sparsamste Wahl.
  • Ein Kondensationskessel verwendet die Kondensationswärme wieder. So geht keine Energie verloren. Ja mehr noch, so ist Ihr Energiebudget am ergiebigsten.

Passt ein Gastank in meinen Garten?